Neue Wege bei Soundcloud

Logo SoundcloudWas YouTube für Video ist, das ist Soundcloud für Audio. Eine in der Grundversion kostenlose Plattform, auf der Audioclips gespeichert werden können. Beliebt bei Musikern … aber auch bei Journalisten, die ein Zuhause für ihre Töne brauchen. Besonders für Mobilreporter praktisch, eine Aufnahme vom Ort des Geschehens hochzuladen und dem Publikum zugänglich zu machen

Und dann war plötzlich die Möglichkeit verschwunden, eine Audiodatei direkt aus der Soundcloud-App auf die Plattform zu laden und zu veröffentlichen. Dumme Sache … heißt es nun für Audio-Uploader von unterwegs die Plattform zu wechseln? Zu Audioboom, dem früheren Audioboo?

Entwarnung: Soundcloud ist auch weiter vom iPhone aus befüllbar, wenn auch auf einem neuen Weg

Eigene App statt integriertem Upload

AudioCopy Aufnahmescreen
Der Aufnahme-Bildschirm von AudioCopy

Dieser neue Weg, Audiodateien vom iPhone aus auf Soundcloud hochzuladen, heißt AudioCopy. Es handelt sich um eine kostenlose App, deren Hauptfunktion es ist, Audiodateien von einer Anwendung auf dem iPhone zu kopieren und in eine andere einzufügen. Für unsere Bedürfnisse ist aber eine andere Funktion weitaus wichtiger: Audio lässt sich aufnehmen und direkt auf Soundcloud hochladen. Mehr noch: AudioCopy erlaubt es …

  • mit Druck auf den kleinen grünen Stift bei geöffneter Audioaufnahme diese zu bearbeiten: Markierungen setzen und löschen, Fade in und Fade out, exaktes Positionieren der Markierung durch Loopfunktion, etc.,
  • die Audiodatei beim Upload als öffentlich oder privat zu markieren,
  • der Audiodatei eine Beschreibung beizufügen,
  • ein Foto für die Darstellung der Audiodatei auf Soundcloud aus “Foto” auszuwählen oder mit der Kamera an Ort und Stelle zu knipsen.

Keine Aussteuerung bei der Aufnahme

Das sind eine ganze Menge Funktionen für das Bearbeiten und Bereitstellen einer Audiodatei. Umso bescheidener fällt die Aufnahmefunktion aus: Es fehlt vor allem die Möglichkeit, die Aufnahme auszusteuern, also den Signalpegel zu beeinflussen. Dafür bietet das App drei Designvarianten an, den nicht beeinflussbaren Aufnahmepegel grafisch anzuzeigen. Nett, verspielt, aber kein Trost.

Dennoch: Insgesamt ist AudioCopy in Umgebungen gut verwendbar, die keine “komplizierte” Akustik haben. Die Funktionen zur Audiobearbeitungen sind nützlich. Vor allem aber – davon sind wir ja ausgegangen – lassen sich Audiodateien rasch und unkompliziert auf Soundcloud hochladen und dort verfügbar machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.